Institut für Buchwissenschaft Erlangen
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen/Nürnberg
Navigation ein- und ausschalten

Inhalt

Newsarchiv

Zweiter Workshop mit dem Graduiertenkolleg Göttingen

Die Erlanger Buchwissenschaft hat mit dem DFG-Graduiertenkolleg »Literatur und Literaturvermittlung im Zeitalter der Digitalisierung« an der Georg-August-Universität in Göttingen eine Kooperation vereinbart. Nach dem ersten Workshop am 12. Juni 2015 in Göttingen unter dem Thema »Digitalisierung in der Buchbranche« fand nun am 4. Dezember 2015 in Erlangen die Fortsetzung statt.

Weiterlesen

Große Nachfrage – die Erlanger Buchwissenschaft mit steigenden Immatrikulationszahlen

Die Zahl der Immatrikulationen zum Wintersemester 2015/16 hat sich mit insgesamt 241 gegenüber dem Vorjahr nochmals erhöht und belegt weiterhin die Attraktivität der buchwissenschaftlichen Studiengänge an der FAU.

Weiterlesen

Erika Giehrl-Promotionsstipendium

Daniela Preiß bekommt das Erika Giehrl-Stipendium der FAU für ihre Dissertation zum Thema »Tasten oder hören, körperlich oder lieber digital? Eine qualitative Analyse der Lesemotivation blinder Menschen.«

Weiterlesen

Save the date: Weihnachtsfeier der FSI findet am 9. Dezember statt

Das Institut möchte auf die diesjährige Weihnachtsfeier der Fachschaft der Erlanger Buchwissenschaft hinweisen. Alle Studierenden und Interessierten sind herzlich eingeladen.

Weiterlesen

Alles Buch. Studien der Erlanger Buchwissenschaft: Band 58 erschienen

Ursula Rautenberg, Elisabeth Engl und Ruijing Qiu analysieren Titel mit Chinabezug, die einem breiten deutschsprachigen Publikum zugänglich sind. Auch die politischen, kulturellen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, die diese Publikationen beeinflussen, werden in die Untersuchung miteinbezogen.

Der Band ist über Alles Buch auf unserer Website frei zugänglich.

Weiterlesen

Ein neues Standardwerk: Handbuch Lesen

Das von Ursula Rautenberg und Ute Schneider herausgegebene Werk »Lesen. Ein interdisziplinäres Handbuch« ist im de Gruyter Verlag erschienen (Produktflyer).

Weiterlesen

Grubenhunde und Zeitungsente: Radio-Interview mit Daniel Bellingradt

Lügenpresse, Falschmeldungen, Zeitungsenten. Schriftbasierte Kommunikation war schon immer fehleranfällig. Zur Geschichte der "Zeitungsente" war Daniel Bellingradt live auf Sendung bei "Radio Eins". 

Weiterlesen

Workshop »Literatur und Literaturvermittlung im Zeitalter der Digitalisierung«

Wie beeinflussen sich Literaturvermittlung und Digitalisierung gegenseitig? Dieser Frage geht die Erlanger Buchwissenschaft am 04.12.2015 von 09.00 bis 16.00 Uhr gemeinsam mit dem DFG-Graduiertenkolleg »Literatur und Literaturvermittlung im Zeitalter der Digitalisierung« nach.

Weiterlesen

Erfolgreiche I@P 2015 – Danke und auf ein Wiedersehen in 2016.

Über 100 Teilnehmer aus der Region und ganz Deutschland, unter anderem aus Berlin, Hamburg und München besuchten die diesjährige innovation@publishing (I@P) am Freitag den 13. November in Erlangen.

Weiterlesen

Interview mit Dr. Axel Kuhn im Forschungsmagazin der FAU

Der friedrich erscheint einmal im Jahr und widmet sich diesmal dem Schwerpunktthema ›Von Sinnen‹. In den Beiträgen erfahren Sie, woran die Wissenschaftler unserer Universität forschen, um Sinne zu verstehen, Sinne zu reizen oder Sinne zu erweitern. Dieses Jahr mit dabei: ein Interview mit Dr. Axel Kuhn aus der Buchwissenschaft zur ›Sinnlichkeit des Digitalen‹. Zur digitalen Ausgabe gelangen Sie hier. Viel Spaß beim Lesen!

Weiterlesen

Tagung »Publishing Industry 4.0 – Digital and Connected World« am 13. November in Erlangen.

Die diesjährige Auflage der Tagung innovation@publishing steht unter dem Motto »Publishing Industry 4.0 – Digital and Connected World« und findet am 13. November im Senatssaal des Kollegienhauses statt.

Weiterlesen

Jetzt anmelden zur Tagung »innovation@publishing 2015«

Die Anmeldung zur diesjährigen Auflage der Tagung innovation@publishing ist nun möglich. Das Motto der Veranstaltung lautet »Publishing Industry 4.0 – Digital and Connected World«.

Hier geht´s zur Anmeldung und zu weiteren Informationen.

Weiterlesen

Reaktionsmuster der Buchhandelsketten in den USA und Deutschland auf disruptive Innovationen

Simon Hiller hat sein Dissertationsverfahren mit einer Arbeit zum genannten Thema erfolgreich abgeschlossen. Sie fragt, inwieweit es sich beim Markteintritt von Amazon und der späteren Markteinführung des dezidierten Lesegeräts Kindle um eine disruptive Innovation aus Sicht der großen Buchhandelsketten handelte. Analysiert wurden die strategischen Verhaltensmuster der Ketten auf dem deutschen und US-amerikanischen Markt. Dabei konnte unter anderem gezeigt werden, dass in einer frühen Phase der...

Weiterlesen

Alles Buch. Studien der Erlanger Buchwissenschaft: Band 56 und 57 erschienen

Susanna Endres verortet digitale Kinderbücher in der Tradition von Spielgeschichten und zeigt davon ausgehend Potentiale für den kindlichen Mediengebrauch auf. Über eine neoformalistische Computerspielanalyse zeigt sie anhand drei exemplarischer Werkanalysen Fördermöglichkeiten und Herausforderungen der kindlichen Lesesozialisation mit diesen Medien auf.

Franziska Upheber analysiert das gegenwärtige Angebot an digitalen interaktiven Büchern und Lese-Applikationen auf dem deutschen Buchmarkt und...

Weiterlesen

Messeauftritt der Erlanger Buchwissenschaft auf der Frankfurter Buchmesse

»The Place to be«, das ist die Frankfurter Buchmesse und mittendrin sind wir, die Erlanger Buchwissenschaft.

Wann: 14.–18. Oktober 2015, täglich von 09:00–18:30 und Sonntag von 09:00–17:30 Uhr

Wo: Halle 4.1, Stand B 91

Weiterlesen

Save the Date: Tagung »innovation@publishing 2015« findet am 13. November statt!

Die diesjährige Auflage der Tagung innovation@publishing steht unter dem Motto »Publishing Industry 4.0 – Digital and Connected World« und findet am 13. November im Senatssaal des Kollegienhauses statt.

Weiterlesen

Das neue »Sachlexikon des Buches« ist erschienen!

Das von Ursula Rautenberg herausgegebene Lexikon ist in komplett  neuer Bearbeitung und mit neuem Untertitel »Von der Handschrift zum E-Book« erschienen.

Weiterlesen

Gute Noten für die Erlanger Buchwissenschaft

Im Sommersemester 2015 hat sich das Institut für Buchwissenschaft an zwei studentischen Evaluationen beteiligt, deren Ergebnisse nun vorliegen.

Weiterlesen

Neuer Bachelor Literatur und Buch startet zum Wintersemester

Wollen Sie Buchwissenschaft und Literaturwissenschaft in einem Studium kombinieren? Und haben Sie außerdem großes Interesse an der französischen Sprache und Kultur? Dann ist der neue Bachelor die richtige Wahl für Sie!

Weiterlesen

Verlagswerkstatt »Business Reporting« gegründet

Das Instititut für Buchwissenschaft ist an einer neu gegründeten Arbeitsgruppe zum Thema "Business Reporting" im Verlagswesen beteiligt. Ziel ist die Entwicklung eines "Verlagscockpits" zur Entscheidungsunterstützung und Unternehmenssteuerung.

Weiterlesen

Wissenschaftliche Mitarbeiterstelle: Bewerbungsschluss 9. August 2015

Mitarbeit in Lehre und Forschung; Arbeit an einer Dissertation mit buchwissenschaftlichem Schwerpunkt in der Frühen Neuzeit.

Weiterlesen

Bewerben Sie sich für den Masterstudiengang!

Suchen Sie einen Studiengang, der nicht dem Mainstream folgt, aber trotzdem gute Berufsaussichten bietet?

Dann ist vielleicht der Master Buchwissenschaft mit den Schwerpunkten »Medienkommunikation Buch« und »Medienwirtschaft Print & Digital« das Richtige. Denn gedruckte Bücher und E-Books sind im Alltag wichtige Medien für Unterhaltung, Information und Wissen und werden es auch zukünftig sein – egal, ob gedruckt oder in digitalen Formaten!

Weiterlesen

Gastvortrag von Ralf Birke

Ralf Birke, Inhaber der Kommunikationsagentur Birke und Partner, Erlangen, referiert im Forschungskolloquium des Instituts für Buchwissenschaft zum Thema »Texte, Inhalte, Storytelling« aus der Sicht eines mittelständischen Akteurs der Inhalte- und Kommunikationswirtschaft.

Wann: 07. Juli 2015, 17 Uhr s.t.

Wo: Kollegienhaus, 2.019.

Weiterlesen

Vom Geschäftsmodell zu XML: Kick-off neuer Studie für das Verlagswesen auf dem CrossMediaForum in München

Auf dem 17. CrossMediaForum in München wurde das Kick-off der Kooperationsstudie »Publishing Industry 4.0 – Chancen, Anforderungen, Umsetzungskonzepte für Crossmedia« bekannt gegeben. Organisiert und durchgeführt wird die Studie vom Institut für Buchwissenschaft, der Unternehmensberatung Heinold, Spiller & Partner und Appsoft Technologies. Teilnehmer der Studie sind namhafte Verlage und Medienhäuser aus dem deutschsprachigen Raum.

Weiterlesen

Erlanger Buchwissenschaft ist ab sofort ein Institut

 Ab sofort hat die Erlanger Buchwissenschaft offiziell den Status eines eigenen Instituts.

Weiterlesen

Diskussionsbeitrag zur »Lügenpresse« bei ZEIT Online erschienen

Daniel Bellingradt beleuchtet die Wurzeln des politisch aufgeladenen Begriffs der »Lügenpresse« (Unwort des Jahres 2014) in einem Beitrag auf ZEIT Online.

Weiterlesen

Workshop »Digitalisierung in der Buchbranche« in Göttingen

Der erste Workshop im Rahmen der Zusammenarbeit zwischen der Erlanger Buchwissenschaft mit dem Göttinger DFG-Graduiertenkolleg »Literatur und Literaturvermittlung im Zeitalter der Digitalisierung« fand am 12. Juni 2015 in Göttingen statt.

Weiterlesen

»Berufsziel Lektorat« ist erschienen.

Das jetzt bei UTB erschienene Buch von Günther Fetzer beschreibt erstmals die unterschiedlichen Aufgaben im Lektorat eines Publikumsverlags, Fachverlags und wissenschaftlichen Verlags von der Autorenakquisition über Lektorat und Redaktion bis zum Projektmanagement.

Weiterlesen

Kooperation mit Graduiertenkolleg in Göttingen

Die Erlanger Buchwissenschaft arbeitet in Zukunft mit dem Graduiertenkolleg »Literatur und Literaturvermittlung im Zeitalter der Digitalisierung« an der Georg-August-Universität in Göttingen zusammen.

Weiterlesen

Alles Buch LIII bis LV erschienen

Sonja Levat beschäftigt sich in Band LIII: Konzentrationsprozesse in der französischen Verlagsbranche - Eine diachrone Betrachtung der Unternehmen Hachette livre und Editis seit der Jahrtausendwende mit dem Phänomen der ökonomischen Konzentration in der französischen Verlagsbranche in den Jahren 2000 bis 2013 auf Basis einer umfassenden Branchenstrukturanalyse.

Franca Langenwalder beleuchtet in Band LIV: Deutsche Wissenschaftsverlage und ihre Zeitschriftenproduktion 1933 bis 1945 -...

Weiterlesen

Kooperation zwischen dem Institut für Buchwissenschaft Erlangen und appsoft Technologies

Das Institut für Buchwissenschaft ist Xeditor- und Xpublisher-Kooperationspartner von appsoft Technologies. Beide Partner freuen sich auf die Zusammenarbeit zwischen Theorie und Praxis. Studierende und wissenschaftliche Mitarbeiter der FAU erhalten Zugang zu einem innovativen, flexiblen Redaktionssystem für eine kollaborative, onlinebasierte Inhalte- und Publikationserstellung über einen konsequenten XML-Einsatz in allen Wertschöpfungsstufen.

Weiterlesen

Verzeichnis von Lehrveranstaltungen zum Thema ›Digital Humanities‹ erschienen

Das Interdisziplinäre Zentrum für Digitale Geistes- und Sozialwissenschaften der FAU hat ein Verzeichnis von Lehrveranstaltungen zusammengestellt, welche sich an der Schnittstelle zwischen Informatik einerseits und einem geistes-, sozial- oder kulturwissenschaftlichen Fach andererseits bewegen. Etliche Veranstaltungen sind als Schlüsselqualifikation gekennzeichnet.  Das Verzeichnis befindet sich auf den Seiten des IZ.

Weiterlesen

Radio-Interview mit Daniel Bellingradt

Die kommunikative Wirkungsmächtigkeit von Flugblättern ist besonders in Konflikt- und Kriegsphasen zu erkennen: seit circa 500 Jahren werden Flugblätter auch zu propagandistischen Zwecken eingesetzt, wie der Abwurf Ende März 2015 von 60.000 Flugblättern über der syrischen Stadt Raqqa durch das US-Militär deutlich vor Augen führt. Zu diesem Anlass sprach die Redaktion des Internetradios "detektor.fm" mit Prof. Dr. Daniel Bellingradt. Zum kompletten Radio-Interview:

...

Weiterlesen

Freundeskreis mit neuem Vorsitzenden

Auf der turnusgemäßen Sitzung hat der Vorstand des Freundeskreises der Erlanger Buchwissenschaft Günther Fetzer zum neuen Vorsitzenden gewählt. Die Wahl war nötig geworden, weil Hans Schmidt aus beruflichen Gründen sein Amt zur Verfügung gestellt hatte. Neu im Vorstand ist Junior-Professor Daniel Bellingradt. Dem Vorstand gehören weiterhin Helmut von Berg und Svenja Hagenhoff an.

Weiterlesen

Jahresbericht 2014 erschienen

Der Jahresbericht der Erlanger Buchwissenschaft für 2014 ist erschienen!

Download der Datei (PDF)

Weiterlesen

Neue buchwissenschaftliche Schriftenreihe

Im de Gruyter Verlag (Berlin / Boston) erscheint eine neue kommunikations- und buchwissenschaftliche Schriftenreihe: »Schriftmedien – Kommunikations- und buchwissenschaftliche Perspektiven« ǀ »Written Media – Perspectives in Communication and Book Studies«. Die Reihe wird herausgegeben von Heinz Bonfadelli (Zürich), Ursula Rautenberg (Erlangen) und Ute Schneider (Mainz). Band 1 (Ulrike Henschel: Vermittler...

Weiterlesen

Leipziger Buchmesse 2015

Auf der Leipziger Buchmesse (12.–15. März 2015) werden Studierende wieder die Studiengänge der Erlanger Buchwissenschaft am Gemeinschaftsstand der Hochschulen »Studium rund ums Buch« (Halle 5, Stand C510) vorstellen. Studieninteressierte erhalten hier Informationen zum Studium aus erster Hand.

Bei einer Podiumsdiskussion am Donnerstag, 12. März um 14.00 Uhr zum Thema »Studium Buchwissenschaft – und jetzt?« mit Klaus Kluge (Bastei Lübbe), Dr. Kirsten Steffen (Bommersheim Consulting) und Dr....

Weiterlesen

Einstellung des Fachportals b2i

Die Bayerische Staatsbibliothek hat das Fachprotal www.b2i.de eingestellt.

Dazu und zu einer möglichen Fortführung mehr hier.

Weiterlesen

Tagung zu Aldus Manutius in Venedig

Einer der bedeutendsten Verleger aller Zeiten, Aldus Manutius, ist am 6. Februar vor fünfhundert Jahren gestorben. Ursula Rautenberg nimmt vom 26.–28. Februar an der internationalen Tagung »Aldus Manutius and the Making of the Myth« teil und hält einen Vortrag über  »The Aldine title-pages«.

Weiterlesen

Stellenausschreibung am Institut: Promotionsstelle

Am Institut für Buchwissenschaft der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg ist im Rahmen des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Projekts »Publizistik als Handelsware. Transregionale Märkte, Räume und Netzwerke im frühneuzeitlichen Europa (1750–1800)« (Leitung: Prof. Dr. Daniel Bellingradt, Juniorprofessor für Buchwissenschaft) zeitnah eine Stelle zu besetzen.

Weiterlesen

Studie: China auf dem deutschsprachigen Buchmarkt 2007 bis 2014

Im Auftrag des Literarischen Colloquium Berlin erstellt Ursula Rautenberg mit Master-Studentinnen eine Studie. Ziel ist eine Darstellung, welche Kenntnisse und Bilder von China über Titel deutschsprachiger Autoren einem breiten Publikum vermittelt werden. Mehr zum Projekt hier.

Weiterlesen

Promotionsstipendium

Zum 1. April 2015 ist ein Promotionsstipendium zu Verlag und Druckerei der »Typographia Medicea« zu vergeben. Zur den Vergabebedingungen siehe die Ausschreibung.

Weiterlesen

5. Auflage der Grundfragen der Medienwirtschaft erschienen

Das Lehrbuch Grundfragen der Medienwirtschaft von Matthias Schumann, Thomas Hess und Svenja Hagenhoff ist in der fünften Auflage erschienen.

Weiterlesen

»Reclams Sachlexikon des Buches« in neuer Ausgabe

Das von Ursula Rautenberg herausgegebene Lexikon erscheint im Mai 2015 in neuer Bearbeitung: mit vielen neuen Artikeln und Autoren sowie grundlegend aktualisiert – und mit neuem Untertitel »Von der Handschrift zum E-Book«.

Weiterlesen

Season's Greetings

Die Erlanger Buchwissenschaft wünscht allen Studierenden, Kollegen, Kooperationspartnern und Unterstützern eine erholsame Weihnachtszeit sowie einen guten Start in das neue Jahr.

Weiterlesen

Digitale Schriftmedien – Eine Melange aus Informationsgut und Software

Mit dem Titel Digitale Schriftmedien - Eine Melange aus Informationsgut und Software ist Band 4 der Erlanger Beiträge zur Medienwirtschaft erschienen.

Verglichen mit den Ursprungsprodukten, welche durch den Bedruckstoff Papier geprägt waren, resultieren aus der Digi­talität von Schriftmedien partiell andere Produkteigenschaften. Beispiels­weise erlauben einige E-Book-Formate die Veränderung der Schriftart durch den Leser, so dass die Eigenschaft typo­grafische Gestaltung des Schriftmediums...

Weiterlesen

Svenja Hagenhoff wurde zur stellvertretenden Sprecherin der Fachgruppe Medienökonomie der DGPuK gewählt

Auf der Jahrestagung 2014 der Fachgruppe Medienökonomie der DGPuK wurden das Sprecheramt und das Amt des stellvertretenden Fachgruppensprechers turnusmäßig neu besetzt. Zum Sprecher der Fachgruppe wurde Prof. Dr. Sven Pagel, FH Mainz, zur stellvertretenden Sprecherin Prof. Dr. Svenja Hagenhoff gewählt.

Die nächste Jahrestagung der Fachgruppe findet vom 15. bis 17. Oktober 2015 statt. Sie wird vom IPMZ in Zürich ausgerichtet. 

Weiterlesen

Band 69 des Archiv für Geschichte des Buchwesens ist erschienen – zum letzten Mal herausgegeben von Ursula Rautenberg und Ute Schneider

Der Jahresband des AGB 2014 ist erschienen (Inhaltsverzeichnis). Neben Aufsätzen von der Frühdruckzeit (Summaries) bis ins 20. Jahrhundert, darunter eine Edition der Monatsberichte Max Wießners an den Zentralparteiverlag der NSDAP Franz Eher Nachf., enthält er einen Forschungsbericht zur periodischen Presse in der frühen Neuzeit von Daniel Bellingradt und viele Rezensionen, darunter auch die Fortsetzung zu den Verlagsgeschichten von Günther Fetzer.
Dies ist der letzte von Ursula Rautenberg...

Weiterlesen

Großer Zuspruch für die Erlanger Zukunftskonferenz

Mit über 120 Teilnehmern war die vierte Folge der Erlanger Zukunftskonferenz innovation@publishing ein voller Erfolg. Die Tagung, die von der Erlanger Buchwissenschaft veranstaltet wurde, stand unter dem Titel »Wanted: Alter 22, promoviert, 5 Jahre Berufserfahrung«. Gekommen waren nicht nur Studierende aus Erlangen, sondern auch aus Leipzig, Stuttgart, Göttingen und München sowie Gäste aus Verlagen, Buchhandel, Schulen und der interessierten Öffentlichkeit.

In seinem Eröffnungsvortrag...

Weiterlesen

Tagungsbericht »Buchhistorische Forschung und Digital Humanities« (Wolfenbüttel, September 2014)

Auf H-Soz-u-Kult ist ein ausführlicher Tagungsbericht zur Konferenz erschienen, die Oliver Duntze und Ursula Rautenberg in Zusammenarbeit mit dem »Wolfenbütteler Arbeitskreis für Bibliotheks-, Buch- und Mediengeschichte« veranstaltet haben.

Weiterlesen