Institut für Buchwissenschaft Erlangen
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen/Nürnberg
Navigation ein- und ausschalten

Inhalt

Jahrbuch für Kommunikationsgeschichte

Herausgegeben von Daniel Bellingradt (Erlangen), Holger Böning (Bremen), Patrick Merziger (Leipzig), Rudolf Stöber (Bamberg).

 

In der Kommunikationswissenschaft ist das Interesse an der Kommunikationsgeschichte in den letzten anderthalb Jahrzehnten wieder gewachsen. Dazu mögen die Geschichtswissenschaft, die Kulturwissenschaften und andere Disziplinen, die dezidiert an den Zusammenhängen zwischen der Entstehung der Moderne und der Entwicklung von Öffentlichkeit interessiert sind, beigetragen haben.

Einen nicht gering zu veranschlagenden Anteil daran hat auch das Jahrbuch für Kommunikationsgeschichte, das seit 1999 erscheint. Es bietet ein interdisziplinäres Forum, das kommunikationshistorische Forschungsergebnisse einer breiteren Öffentlichkeit in der Kom­munikationswissenschaft und über deren Fachgrenzen hinweg vorstellt.

Der konzeptionelle Aufbau des Jahrbuchs folgt einem vierteiligen Gliede­rungsprinzip. Der erste Teil ist Aufsätzen vorbehalten. Bevorzugt werden dabei quellennahe, kommunikationshistorische Forschungen, die in ih­ren Fragestellungen sowohl an den Problemen der Vergangenheit als auch an den Interessen der Gegenwart orientiert sind. Die Miszellen, der zweite Teil, bieten aktuelle Forschungsberichte über die Erschließung, Einordnung und Bewertung wichtiger kommunikationshistorischer Quellenbestände. Eine möglichst breite Information über kommunikationshistorische Publika­tionen liefert das Jahrbuch in seinem dritten und vierten Teil: Der ausführliche Rezensionsteil enthält kurze prägnante Besprechungen wichtiger Monographien, Sammlungen und Editionen. Die von Wilbert Ubbens (Bremen) bearbeitete Bibliographie der Aufsatzliteratur wertet mehr als 800 internationale Zeitschriften und Jahrbücher aus zahlreichen relevanten Disziplinen aus und konkretisiert nahezu alle Nachweise durch kurze inhaltliche Annotationen. Ein Register erschließt die wichtigen Sachen und Personen, die im Textteil der Aufsätze und Miszellen Erwähnung finden.

www.steiner-verlag.de/programm/jahrbuecher/jahrbuch-fuer-kommunikationsgeschichte/bezugsinformationen.html